Psychotherapie Katathym Imaginative Psychotherapie

Das Katathyme Bilderleben (KB) ist ein in der internationalen psychotherapeutischen Szene eingeführtes tiefenpsychologisches Verfahren. Die Tagtraumtechnik hat inzwischen als Kurzpsychotherapie Bedeutung erlangt, ist aber ebenso für eine charakterwandelnde Langzeitbehandlung geeignet.

In leichter psychophysischer Entspannung treten imaginative Phänomene auf. Dieser induzierter Tagtraum eröffnet einen unmittelbaren Zugang zur unbewussten Psychodynamik der Person.

Eine Domäne des Verfahrens ist die Kurzzeitpsychotherapie von 15 bis 30 Sitzungen und die Krisenintervention. Die Kathatyme Psychotherapie basiert wie alle Tagtraumtechniken auf einen Zustand der vertieften psychophysiologischen Entspannung. Imaginationen in diesem Zustand geben unmittelbare Auskunft über unbewusste Probleme der PatientIn.

Mein Therapieangebot bei folgenden Themen

  • Behandlung bei Ängsten, Panikattacken, Phobien
  • Behandlung in Krisen, nach Verlusten, nach Unfällen oder schweren Erkrankungen
  • Psychoonkologie Therapie bei Krebserkrankungen
  • Depression
  • Neurosen
  • Traumatherapie
  • Morbus RaynaudZwangsstörung
  • Trichotillomanie
  • Burnout
  • Esstörungen
  • Beziehungsprobleme
  • Schlafstörungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Sinnkrisen
  • Alterungsprobleme
  • Selbsterfahrung
  • Sexualstörungen

psychosomatische Beschwerden:

  • chronische Schmerzen,
  • Hypertonus,
  • Fibromyalgie,
  • Tinnitus,
  • chronisch entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
  • Migräne
  • Psychoonkologische Bearbeitung

Quantentherapie